Seminar November 2016

Sich selbst annehmen

 ­­­         Seminar zur Einführung in eine wertimaginative Seelsorge

 

Sich selbst anzunehmen, sich selbst wertzuschätzen und sich selbst die beste Freundin/ der beste Freund zu sein, ist nicht nur das größte Geschenk, das wir uns selbst machen können, sondern es ist zugleich ein Geschenk für all unsere Mitmenschen, ob Partner, Kinder, Kolle-gen oder Freunde. Selbstliebe hat nichts mit Egoismus zu tun, sondern bedeutet, dass wir die Verantwortung für das eigene Lebensglück selbst übernehmen und nicht erwarten, dass uns andere glücklich machen. Immer dann, wenn ich mein eigentliches Sein verleugne, fehlt mir Kraft zum lebendigen Sein. In Wertimaginationen zur inneren Stärke  wollen wir dieser Frage nachspüren und der Selbstannahme auf den Grund kommen. Durch behutsam angeleitete Wertimaginationen  werden Sie lernen, wie Sie Ihre innere Stärke im Alltag nutzen, Ängste überwinden  und mehr als bisher ganz Sie selbst sein können. Ihr Selbstwert wird neue Höhen erklimmen. Lassen Sie sich ( wieder ) auf Ihre inneren Bilder ein.

 

Wann:       19.11./ 20.11. 2016

Beginn  9:00 Uhr     Ende  18:00 Uhr

Wo:           Gästehaus im Hüttengrund „Bethlehemstift“

09337 Hohenstein-Ernstthal, Hüttengrund 49

 

Seminargebühr:   80 €

Mittagessen, Vormittags- und Nachmittagskaffee pro Tag 17,- €

Anmeldung bitte bis  23. August 2016 !

Dies ist die Neuerung, dass ich 3 Monate zuvor zu oder absagen muss, ansonsten zahle ich Stornogebühren.

 

Leitung:       Pfarrer i.R.  Lutz Tauber, Mentor für Wertorientierte

Persönlichkeitsbildung®, Logotherapeut ®,  Supervisor (DGLE)

06110 Halle, Meisenweg 12, Tel.:  0345- 97603782

E-Mail : lutz-tauber@wertimaginative-seelsorge.de

 

Es zählt die Reihenfolge der Anmeldungen, inklusive  einer Anzahlung von 50 Euro.

Das Seminar ist auf 16 Teilnehmer begrenzt.

Es besteht die Möglichkeit im Gästehaus zu übernachten. Die Buchung dafür ist selbständig vorzunehmen.

Nach Ihrer verbindlichen Anmeldung und vollständigen Kontaktdaten, erhalten Sie von mir die Bankverbindung zur Überweisung der Anzahlung per E-Mail, Fax oder Telefon zurück.

Bitte melden Sie sich über die genannte E-Mail-Adresse an!

l

 

Heilkraft biblischer Bilder

Mancher fragt mich, was es mit den biblischen Imaginationen aus sich hat, was wir da in Hormersdorf tun.

Hier eine Antwort darauf:

Die Wüste wird blühen – Von der Heilkraft biblischer Bilder

Wir denken viel über biblische Texte nach. Das macht uns klüger und dass ist wichtig. Aber macht es uns auch betroffener?  Wichtiger ist es, dass  Menschen in den Worten der Bibel Gründe finden, sich von Gott geliebt zu fühlen. Denn das wiederum lässt den Grund für ein gelingendes Leben finden. In der Arbeit mit inneren Bildern –wir nennen sie  Wertimaginationen – lassen wir uns hineinnehmen in die Welt der biblischen Texte. Gedanken und Gefühle finden wieder zusammen. Aus bloßem Wissen soll Gewissheit werden.  Dies führt zu einer Vertiefung der Persönlichen Beziehung  zu Gott und führt zu einer Vergewisserung im Glauben.

Wer eine Sehnsucht verspürt, dass ihm die Bibel mehr sagen sollte als bisher, oder wer in seinem Glauben ermüdet ist, findet hier, was er schon lange suchte: Erfahrungen mit den Geschichten und Worten der Bibel zu machen.

Lutz Tauber, Pfarrer, Mentor für wertorientierte Persönlichkeitsbildung